Prozessdatenreporting

Die Erstellung von aussagekräftigen Reports in elektronischer Form ist gerade in der Pharma-Industrie ein wichtiges Thema. Die Pflicht zur lückenlosen Herstell-Dokumentation ist essentiell notwendig.

Hierfür haben wir Software-Lösungen entwickelt, die zur automatisierten Erstellung von

  • CIP-Reports
  • SIP-Reports
  • Grafischen Reports

dienen.

Für die Erstellung von grafischen Reports haben wir eine Software-Lösung entwickelt, die mit dem Prozessleitsystem Experion PKS der Fa. Honeywell „EPKS“ und dem MES „PAS-X BIOTECH“ der Fa. Werum zusammenarbeitet.

Das MES kann mittels eines PLS-Arbeitsschritts aus einer Herstellvorschrift die Erstellung eines grafischen Reports initiieren.

Die Erstellung des Reports erfolgt innerhalb des „EPKS“.

Der Report wird in Form eines „Endlos-Schreiberblattes“ als Postscript- und/oder PDF-Datei erstellt.

Mit Hilfe der Herstellvorschrift sind die Eigenschaften, die den Inhalt des Reports bestimmen, dynamisch parametrierbar.Grafische-Prozessprotokolle-Report-Blatt11

Hier nur einige:

  • Batch-Unit
  • Zeitbereich
  • Messstellen-Namen
  • Farben der Linien
  • Skalierung
  • etc.

In dem Report werden die während des Report-Zeitbereichs abgearbeiteten Grundoperationen oder Teilrezepte als Markierungen dargestellt und in der Legende auf der letzten Reportseite werden hierzu Detail-Informationen gedruckt.

Vorteile:

  • Individuelle Messdatenreports
  • Report kann im MES als PDF- oder Postscript-Datei gespeichert werden
  • Konzentration der wesentlichen Daten während eines Herstellprozesses
  • Einfache Detailanalyse des Herstellprozesses

Voraussetzungen:

  • MES „PAS-X BIOTECH“ der Fa. Werum
  • PLS mit TotalPlant Bach
    • Experion PKS von Honeywell
  • PLS mit FactoryTalk Batch von Rockwell Automation
    • deltaV von Emerson
    • Proficy Batch von GE

Auf diesem Gebiet haben wir eine jahrelange Erfahrung, vor allem auch im Pharma-Umfeld.

Weitere Details erfahren sie auf unserer Seite mit einem Beispielprojekt.

Grafische Prozessprotokolle