Siemens PCS7

ADCO / ADMR ist als optionaler Funktionsbaustein für das Prozessleitsystem Siemens PCS7 als offizielles Add-On der Fa. Siemens verfügbar.

Add Ons für das Prozessleitsystem SIMATIC PCS 7 (PDF 5,57 MB)

ADCO / ADMR wird aus der Bibliothek „ADCO_PCS7“ mittels CFC-Editor in einen CFC eingebunden – also „normale“ Konfigurationsumgebung lt. Siemens Standard.

Die Abarbeitung erfolgt in der AS (PNK).

Nach dem Mapping der Visualisierungsdaten von der Steuerungssoftware zum WinCC-OS stehen Struktur- variablen zur Verfügung, die in den Prozessbildern mit den Faceplates verbunden werden können.

Die Bedienung der Faceplates erfolgt analog zu den Faceplates des CTRL_PID.

Unterstützte PCS7 Versionen:

  • Ab Version 5.2 und höher bis zur Zeit Version 8.x
  • Info: Der ADCO und der ADMR sind nicht APL-konform.

Leistungskenndaten:

  • Benötigte CPU-Zeit für 1 Zyklus im Modus “Adaption OFF” (der Betriebsart für den laufenden Betrieb) = 2 msec mit einer AS-416
  • Unterstützung der Sprachumschaltung in PCS7

Lizenzierungsmodell:

  • Für jede AS ist eine Lizenz erforderlich.
  • Keine Begrenzung bzgl. der Anzahl ADCO / ADMR-Instanzen bzw. Regelkreise auf einer AS.

Lieferumfang:

  • Library Funktionsbaustein ADCO und ADMR
  • OS-Bildbausteine
  • Faceplates

Vertriebsweg:

Konfiguration im CFC:

ADCO wird wie alle anderen Standardfunktionsblöcke des PCS7 Systems konfiguriert.

Screenshots:

Funktionsbaustein

Faceplate mit allen Details

Faceplate ohne Details (Standard-Faceplate)

Meldungen (PID)

OS-Bildbausteine

Detaillierte Informationen finden sie hier